Kategorien &
Plattformen

Rituale

Rituale
Rituale

Rituale sind in unserem Alltag allgegenwärtig

© pixabayBitte kräftig pusten...

Es gibt zahlreiche Beispiele:

  • Handschlag zur Begrüßung
  • Gutenachtkuss
  • Happy Birthday und Kerzen auspusten
  • Begrüßung der Mannschaft im Fussballstadion
  • ....

Rituale sind immer gleichbleibende Handlungen, die mehr bedeuten als das, was offensichtlich ist. Sie stiften Identität und vermitteln ein starkes Gemeinschaftgefühl.

Vor allem in Übergangssituationen (Geburt, Erwachsenwerden, Heirat, Eintritt in eine Gemeinschaft .... ) sind sie unersetzlich.

Religiöse Rituale

© pixabayKrankenkommunion

In Religionen verdeutlichen Rituale dass unsere Welt ist nicht gottlos ist. Es gibt Möglichkeiten, sich mit Gott zu verbinden und sich ihm anzuvertrauen.

So geben Rituale Sicherheit und Geborgenheit. Sie helfen in schweren Situationen und helfen Krisen zu bewältigen. Sie sind damit äußere Zeichen gegen innere Hilflosigkeit. Sie stärken!

Rituale am Krankenbett können sein:

  • ein Kreuzzeichen
  • ein Vaterunser
  • ein Segensgebet
  • eine Handauflegung
  • die Krankenkommunion
  • die Krankensalbung (durch einen Priester)

Alle diese Handlungen sagen: "Gott geht mit, auch in dieser schwierigen Situation." Rituale können den Heilungsprozess positiv beeinflussen.

Religöse Rituale helfen auch beim Abschiednehmen und Loslassen. Tod und Trauer sind weniger schrecklich, weil wir uns auch darin in Gottes Hand geborgen wissen.